Vollpfosten heißt jetzt Reichsbürger

Mich beschäftigt dieses Thema schon länger als es in den Medien ein Echo findet.

Zieht ein sog. Reichsbürger doch sein Potential daraus, daß er sich hinstellt und eine Behauptung aufstellt, die weder innerhalb von Minuten überprüft noch widerlegt werden kann. Zumal es auch noch indirekt unehrenhaft eine etwaige Blauäugigkeit des Staatsbediensteten unterstellt.

Im Rahmen meiner Berufstätigkeit bin ich so einem Schwachmaten mal begegnet. Der sich darauf freute, mich vor einem Militärgericht wiederzutreffen. Denn er stehe im regen Kontakt mit russischen Behörden und auch Putin würde seine Rechtsauffassung teilen. Es wäre nur eine Frage der Zeit, bis der „ganze Schwindel auffliegen“ würde (70 Jahre hat’s ja keiner gemerkt, Respekt).

Ganz besonder wichtig war ihm, daß er kein Nazi sei. Das eine hätte mit dem anderen nix zu tun.

Nee. Nur die Grenzen des Großdeutschen Reiches vor ’45 anerkennen, aber im Herzen ein lupenreiner Demokrat. ‚Türlich.

Witziger Weise stand der Knabe im Hartz-IV-Bezug. Ausgezahlt in Euro. Also eine nach seiner Meinung nach ungültigen Währung. Witzig, oder? Konsequenz ist nicht so ganz deren Ding.

Außer beim Krawallmachen.

Bei der Suche im Netz stolperte ich auch über folgende Absätze:

„Reichsbürger“ hinter Gittern sehen sich nicht als Häftlinge, sondern als „Kriegsgefangene“. Das deutsche Grundgesetz verbietet es freilich, die Kumpane hier beim Wort zu nehmen und die alliierte Ordnung der Jahre 1945/1946 auf sie anzuwenden.

Dabei wäre es ein originelles Bild, wenn kriminelle Anhänger dieses rechtsextremen Wahnsystems künftig nicht mehr von deutschen Polizisten, sondern amerikanischen GIs oder Rotarmisten in Gewahrsam genommen würden. Die narzisstische Großmäuligkeit würde ihnen in einem Gefangenenlager nach damaligen Standards sicher schnell wieder vergehen.

Genau mein Humor. Müßte man den Nazis bloß mit dem Holzhammer näherbringen.

(Zitat: Die Welt/ n24, von Claus Christian Malzahn, 25.10.2016)

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s